Mit Videobotschaft in die 5. Klasse – Die IGS:FF feiert eine nicht alltägliche Einschulung des neuen Jahrgangs

Der Steinzeit auf der Spur
9. Juli 2020

Wer hätte schon geglaubt, dass 4 Elefanten in die Aula der IGS Franzsches Feld passen? Sowas wäre zu normalen Zeiten auch nicht möglich gewesen. Nun musste aber durch die Corona-Regelungen auf Abstand geachtet werden und die neuen SchülerInnen der 5. Klassen kamen nacheinander klassenweise zu ihrer Einschulungsfeier. So war auch Platz für die Tiere. Elefanten? Warum Elefanten? Das sind die neuen Jahrgangsmaskottchen der 96 SchülerInnen des neuen Jahrgangs, die staunend ihr Begrüßungsprogramm verfolgten.
Moderiert von SchülerInnen der jeweiligen 6. Parallelklassen, konnte man einem abwechslungsreichen Programm folgen. Sachinformationen zum Elefanten wechselten sich mit Musikdarbietungen ab. Klavier, Geige und ein Musikvideo mit Einschulungstext wurden da präsentiert.
In einem Begrüßungs-Video sprachen die jetzigen 6.-Klässler von ihren Gefühlen vor einem Jahr, als sie eingeschult wurden. Mit Tipps, wie man gut durch die Schulzeit kommt, schloss der Film. Es geht mal auf und mal ab, es gibt ruhiges Fahrwasser und auch stürmisches Wetter. Man kann mit Abwechslung aber auch Ruhe rechnen. Das meinte zumindest ein Kapitän, der seine neue Mannschaft begrüßte. Dieser Seebär sagte aber auch, dass man jeden Seegang meistern könne, wenn man eine verlässliche Mannschaft habe. Dieser Seebär war natürlich unser Schulleiter, Herr Meisner, und seine Mannschaft wird bestimmt der neue 5. Jahrgang.
Alle Gäste konnten sich an diesem Tag schon davon überzeugen, was eine gute Mannschaft leisten kann. Die vielen fleißigen Helfer aus dem 6. Jahrgang mit SchülerInnen, Eltern, LehrerInnen, SozialpädagogInnen und unserem Hausmeister haben ein Rahmenprogramm nicht nur mit kulinarischen Schmankerln vorbereitet und das Wetter spielte mit, so dass die Eltern jeweils einer Klasse diese genießen konnten, bis ihre Kinder aus der ersten Unterrichtsstunde an der neuen Schule zurückkamen.
Und wie war das dann nun mit den Elefanten? Die gab es natürlich nicht in echt. Aus Pappe und Holz als Tischaufsteller stehen sie nun als Symbol für die Ruhe und Ausdauer, die man auch an so manchen Tagen im Schulalltag gut gebrauchen kann.