Mit Fahrrad, Helm und Trinkbecher auf dem Schulhof – kann das gutgehen?

Achtung Auto! – Wenn auf dem Schulhof die Bremsen quietschen
18. September 2021

Der 5. Jahrgang absolviert den Verkehrstag
Da fragt man sich doch, was ein Becher auf dem Fahrrad zu suchen hat. Den Kindern der neuen 5. Klassen war das ganz schnell klar. Sie bewiesen ihr Fahrgeschick, indem sie während der Fahrt einen Becher von einer Stange in die Hand nahmen und auf dem nächsten ablegten. Da hatte sich Herr Weidemann vom Präventionsteam der Polizei eine Menge anschaulicher Übungen zu Reaktionsgeschwindigkeit, Anhalteweg und Fahrradsicherheit überlegt. Sein Kollege, Herr Grünvogel, demonstrierte eindrucksvoll den toten Winkel und die damit verbundenen Gefahren. Das Unternehmen ALBA war so freundlich und stellte ein wirklich großes Fahrzeug zur Verfügung.
In unserer Mediathek zeigte der ASB grundlegende Maßnahmen zur 1. Hilfe. Stabile Seitenlage und Notverbände können sie nun, unsere 5.-Klässler.
Mit Unterstützung der Eltern und unserer Praktikantinnen der Sozialpädagogik meisterten die Kinder einen Geschicklichkeits-Parcours. Da mussten sie mit ihren Fahrrädern ganz schön kurven. Vorher wurden ihre Gefährte von den Jugendlichen des Kurses Technische Welt 8 auf Verkehrssicherheit überprüft. Funktioniert das Licht? Bremst das Fahrrad gut?
Stimmt der Reifendruck? Als das erledigt war, konnten unsere 5. Klassen mit Fug und Recht behaupten: Mit meinem Fahrrad kenn ich mich aus.
Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen fleißigen Helfer:innen.